Archiv

März 2013

Gerda Kieninger: „Frauen benötigen jetzt Entgeltgleichheit“

Anlässlich des „Equal Pay Day“ am 21. März erklärt Gerda Kieninger, frauenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion:

„Laut aktueller Zahlen des Statistischen Bundesamts verdienen Frauen in Deutschland noch immer rund 22 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Innerhalb von fünf Jahren ist diese Ungleichheit um nur ein Prozent gesunken. Das dürfen wir so nicht länger hinnehmen. Wenn es so langsam weiter ginge, müssten Frauen weitere 100 Jahre warten, bis es endlich keinen Unterschied mehr bei den Löhnen und Gehältern gibt.

SPD-Abgeordnete rechnen mit breitem Bündnis gegen rechte Hetze

Am Mittwoch will die rechtspopulistische Partei ProNRW vor der Flüchtlingseinrichtung in Hacheney gegen Asylmissbrauch demonstrieren. Für die Dortmunder SPD-Landtagsabgeordneten Nadja Lüders, Gerda Kieninger, Guntram Schneider und Armin Jahl eine ungeheure Provokation. Sie rufen auf, am Mittwoch gegen ProNRW auf die Straße zu gehen.

Norbert Römer: Vorschlag der Landesregierung ist sozial ausgewogen

Zu der von der Landesregierung angekündigten sozial gestaffelten Übernahme des Tarifabschlusses für Beamtinnen und Beamten erklärt der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Norbert Römer: "...

Blockardehaltung der Bundesregierung zur Einführung einer gesetzlichen Frauenquote ein Schlag ins Gesicht für viele Frauen

Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März spricht sich Gerda Kieninger, frauenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion für die Einführung einer Europäischen Frauenquote in europäischen Vorständen und Aufsichtsräten aus:

Gerda Kieninger / Markus Töns: „Für die Bundesregierung spielt Frauenförderung nur eine Nebenrolle“

Anlässlich der Ablehnung einer EU-Regelung zur Frauenquote in den Aufsichtsräten börsennotierter europäischer Unternehmen durch die Bundesregierung erklären für die SPD-Landtagsfraktion die frauenpolitische Sprecherin Gerda Kieninger und der europapolitische Sprecher Markus Töns:

Gerda Kieninger / Ina Spanier-Oppermann:„Bundesregierung muss Widerstand gegen die Gleichstellung

Anlässlich des heutigen Urteils des Bundesverfassungsgerichtes zum Adoptionsrecht von homosexuellen Paaren erklären Gerda Kieninger, Sprecherin für Frauen, Gleichstellung und Emanzipation der SPD-Landtagsfraktion, und Ina Spanier-Oppermann, Sprecherin für Queerpolitik:

Wichtiger Schritt zur präventiven Quartiersentwicklung

Nordstadt, Rheinische Straße und Hörde werden erstmals ressortübergreifend von der Landesregierung unterstützt

SPD Landtagsabgeordneten Gerda Kieninger und Armin Jahl : „Wichtiger Schritt zur präventiven Quartiersentwicklung“

Nordstadt, Rheinische Straße und das Stadtbezirkszentrum Hörde werden erstmals ressortübergreifend von der Landesregierung unterstützt