Archiv

Oktober 2013

Ein Bilderkochbuch nicht nur für Menschen mit geistiger Behinderung „Gesunde Vollwertkost einfach zubereiten“

am Freitag, den 18.10.2013 war es sehr zur Freude aller Beteiligten soweit:
Das neue Kochbuch „Gesunde Vollwertkost einfach zubereiten“, das die Gesundheitsberaterin Stephanie Kappenhagen mit Beschäftigten der Werkstätten der Arbeiterwohlfahrt Dortmund erstellte, wurde gemeinsam mit der AWO Vorsitzenden Gerda Kieninger feierlich an die Beteiligten übergeben.

Kinderrechtsanwälte der AWO Jugendfreizeitstätte Derne zu Gast im Landtag

Insgesamt 17 Kinder und Jugendliche der AWO Jugendfreizeitstätte Derne fuhren am 16.10.2013 auf Einladung der Dortmunder AWO Vorsitzenden Gerda Kieninger MdL nach Düsseldorf, um den Landtag zu besuchen.

Gerda Kieninger: „Rechte von Mädchen stärker schützen“

Zum heutigen Welt-Mädchentag der Vereinten Nationen erklärt Gerda Kieninger, Sprecherin für Frauen, Gleichstellung und Emanzipation der SPD-Landtagsfraktion in NRW:

„Wir setzen auf engagierte Arbeit, damit frühzeitig das Fundament für Chancengleichheit gelegt wird."

Gerda Kieninger/Ina Spanier-Oppermann: „Vielfalt ist für alle gut“

Schwule Politiker oder lesbische TV-Moderatorinnen im Rampenlicht sind anerkannt, aber im Alltag werden Schwule und Lesben noch immer gemobbt und ausgegrenzt. Tage wie der morgige Coming-Out-Day sollen etwas daran ändern.

Mit Schulobst fit für den Schulalltag

Seit dem Frühjahr 2010 startete das EU Schulobstprogramm NRW an welchem nun im Schuljahr 2013/2014 rund 800 Schulen teilnehmen und somit ca. 140.000 Kinder in ganz NRW versorgt werden. Allein in Dortmund nehmen insgesamt 26 Schulen an dem Programm teil. Ein Grund für Gerda Kieninger (MdL) am 7.10.2013 die Nordmarkt-Grundschule und die Uhland-Grundschule in ihrem Wahlkreis zu besuchen, um sich vor Ort ein Bild zu machen, wie das Programm von den Schulen aufgenommen wird und um mit den Schulleitungen beider Schulen sowie den Kindern ins Gespräch zu kommen.

An der Elisabethstraße entsteht eine neue Kindertagesstätte

1,3 Millionen investiert die VOLKSWOHL BUND Versicherung in den Bau einer neuen Kindertagesstätte in der Elisabethstraße 6a. Die Einrichtung entsteht in unmittelbarer Nähe der Hauptverwaltung der Versicherung, die Hälfte der angebotenen Plätze steht Kindern von Versicherungsmitarbeitern offen. Betrieben wird die Kindertagestätte durch die AWO.