Archiv

Mai 2014

„Frühe Bildung wird gerechter: 3,39 Millionen Euro für Dortmund“

Bildungsgerechtigkeit und Qualität sind die zentralen Punkte bei der anstehenden Änderung des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz). Schon im Kindergartenjahr 2013/2014 sollen die Verbesserungen in Kraft treten. Strategie ist, den Bildungsbegriff und die Ansprüche an frühkindliche Bildung gesetzlich zu verankern. „Dafür stellt das Land zusätzlich insgesamt 100 Millionen Euro pro Jahr zur Verfügung“, erklären die Dortmunder SPD-Landtagsabgeordneten Nadja Lüders, Gerda Kieninger, Armin Jahl und Guntram Schneider. „Davon profitieren auch die Dortmunder Kitas. Nach bisherigen Berechnungen erhält das Jugendamt der Stadt Dortmund rund 2,25 Millionen Euro pro Kindergartenjahr für die Unterstützung von Einrichtungen in benachteiligten Sozialräumen.

Meinungsbild zu G8/G9

Auf Initiative der SPD Landtagsfraktion ist das Thema G8/G9 (verkürzte Sekundarstufe I an den Gymnasien) in NRW wieder in die Diskussion gekommen.

Am 05. Mai veranstaltet das NRW Schulministerium einen Runden Tisch über dieses Thema.