Archiv

April 2015

Gerda Kieninger: Dortmund erhält 4.408.203,69 Euro vom Bund zurück

Die Landesregierung hat für die NRW-Kommunen eine 70-Millionen-Klage gegen den Bund gewonnen. Gemeinsam mit Brandenburg und Niedersachsen hat NRW seit August 2014 vor dem Bundessozialgericht (BSG) Kassel für die Beteiligung des Bundes an den Leistungen für Unterkunft und Heizung gestritten. „Der Bund hat Geld einbehalten, das den Kommunen gesetzlich zusteht. Aus unserer Sicht war das ein nicht hinnehmbarer Eingriff in die Finanzen der Kommunen“, sagt die Landtagsabgeordnete Gerda Kieninger.

Politik und Wohnungswirtschaft packen den Wandel in Dortmund gemeinsam an

Dortmund, 9. April 2015 – Um die zwei Megatrends der Zeit zu besprechen trafen sich heute in Dortmund- Wambel Gerda Kieninger, Mitglied des Landtages Nordrhein-Westfalen (SPD), und Ralf Peterhülseweh, der bei der Deutschen Annington für die rund 18.000 Wohnungen in Dortmund verantwortlich ist. Die Deutsche Annington baut 2014 und 2015 über 600 Wohnungen in Dortmund seniorenfreundlich und hochwertig um. Mit einem Investitionsvolumen von 9 Millionen Euro erfüllt die Deutsche Annington damit den Wunsch ihrer Mieter, möglichst lange selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden weiterzuleben. Zusätzlich werden in dieser Zeit 700 Wohnungen für rund 36 Millionen Euro energetisch modernisiert, eine Gesamtinvestition von rund 45 Millionen Euro.

Offizieller Start des Projektes ''Anpfiff zur Integration - Bewegung und Deutsch für den Alltag''

Im Flüchtlingsdorf Morgenstraße in Dortmund Wickede werden zukünftig 150 Flüchtlinge von der AWO Dortmund betreut. Rund 50 Menschen sind bereits eingezogen.