Archiv

Dezember 2015

59,8 Millionen Euro vom Land für die Finanzierung der Flüchtlingskosten

Bei der stetig steigenden Zahl der ankommenden Schutzsuchenden leisten die Kommunen in der Flüchtlingspolitik weiterhin hervorragende Arbeit. Um sie dabei zu unterstützen, hat die nordrhein-westfälische Landesregierung für 2016 mehr als vier Milliarden Euro für die Asyl- und Flüchtlingspolitik in NRW vorgesehen. Das ist eine Verdoppelung im Vergleich zu 2015. Von dem Betrag werden 1,95 Milliarden Euro über die pauschale Zuweisung nach dem Flüchtlingsaufnahmegesetz (FlüAG) direkt an die Kommunen ausgezahlt. Mit der Stichtagsänderung im FlüAG wird nach den aktuellsten Flüchtlingszahlen am Stichtag 1. Januar 2016 berechnet und nicht mehr anhand der Zahlen des Vorjahres.

Aufruf: Rainbow Refugees – Das Netzwerk für LSBTI-Flüchtlinge

Liebe FreundInnen,

große Teile der deutschen Bevölkerung zeigen gerade eine großartige Solidarität im Umgang mit den nach Deutschland flüchtenden Menschen, die vor allem aus den Krisengebieten Syrien, Afghanistan und Irak stammen. Aber auch aus vielen anderen Teilen der Welt kommen Menschen zu uns, um ein Leben in Sicherheit und Freiheit führen zu können.