Person

Über mich

Zahlen, Fakten und Bilder

  • Geboren am 21.02.1951 in Castrop-Rauxel
  • Verheiratet, zwei Kinder
  • Besuch der Volksschule
  • Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau
  • Nach dem Erziehungsurlaub der Kinder Rückkehr in das Berufsleben
  • bis 1995 als Bürokraft tätig.
  • Abgeordnete des Landtags Nordrhein-Westfalen seit 1995


Partei

  • Seit dem 01.04.1980 Parteimitglied
  • In den folgenden Jahren vielschichtige Positionen in der Partei ausgeübt, beispielsweise als Stadtbezirksvorsitzende, später dann als 1. Vorsitzende des Stadtbezirks.
  • Langjährig Vorsitzende der der ASF im Stadtbezirk Eving.
  • Tätigkeit im SPD Unterbezirksvorstand Dortmund sowie im SPD Bezirks- und Landesvorstand.
  • 1988 – 1995 Mitglied der Bezirksvertretung Eving
  • Ab 1995 Abgeordnete des Landtags NRW
  • Von 1999 - 2003 Vorsitzende des Frauenauschusses
  • Ab 2003 frauenpolitische Sprecherin in der der SPD-Landtagsfraktion


Mitgliedschaften und Vereine

  • AWO
  • Naturfreunde
  • Falken
  • Knappenverein
  • Spielplatzverein
  • "Gegen das Vergessen“
  • Mütterzentrum
  • Antigraffiti
  • Fredenbaumpark
  • Hoeschpark
  • Förderverein Gedenkstätte Steinwache
  • Patenschaft Sunrise
  • Seit dem 24.04.2004 AWO Vorsitzende für den Unterbezirk Dortmund
  • Von 2006 – 2012 Vorsitzende des ASF Landesvorstandes


Nebentätigkeiten

1.2 Vor der Mitgliedschaft im Landtag zuletzt ausgeübter Beruf:
(in Erwartung der Mandatsübernahme oder in Zusammenhang mit ihr aufgegeben)
(§ 1 Abs. 2 der Verhaltensregeln)

  • Bürokraft


2. Mitglied eines Vorstandes, Aufsichtsrates, Verwaltungsrates, Beirates oder eines sonstigen Gremiums einer Gesellschaft, Genossenschaft oder eines in einer anderen Rechtsform betriebenen Unternehmens
(§ 1 Abs. 1 Nr. 2 der Verhaltensregeln)

  • Dortmunder Beschäftigungs-, Qualifizierungs- und Ausbildungsgesellschaft mbH (DOBEQ) - Vorsitzende der Gesellschafterversammlung
  • Werkstätten der Arbeiterwohlfahrt GmbH, Dortmund - Vorsitzende der Gesellschafterversammlung
  • Kur- und Erholungs GmbH, Arbeiterwohlfahrt Westliches Westfalen - Vorsitzende des Aufsichtsrats
  • Klinikum Westfalen - Mitglied des Beirats
  • Stiftung "Leben im Alter", Arbeiterwohlfahrt Westliches Westfalen - Mitglied des Kuratoriums


3. Mitglied eines Vorstandes, Aufsichtsrates, Verwaltungsrates, Beirates oder eines sonstigen Gremiums einer Körperschaft, Anstalt oder Stiftung des öffentlichen Rechts mit Ausnahme der Mandate in Gebietskörperschaften
(§ 1 Abs. 1 Nr. 3 der Verhaltensregeln)

  • NRW.BANK - Mitglied im Beirat für Wohnraumförderung


5. Sonstige Tätigkeiten, die auf für die Ausübung des Mandats bedeutsame Interessenverknüpfungen hinweisen können, wie z.B. Funktionen in Vereinen, Verbänden oder ähnlichen Organisationen mit lokaler Bedeutung
(§ 1 Abs. 1 Nr. 5 der Verhaltensregeln)

  • Arbeiterwohlfahrt Unterbezirk Dortmund - Vorsitzende
  • Arbeiterwohlfahrt Westliches Westfalen, Dortmund - stellvertretende Vorsitzende
  • Seniorenwohnheim Eving, Dortmund - Mitglied des Kuratoriums
  • Gesellschaft zur Förderung des Strukturwandels in der Arbeitswelt - Mitglied des Kuratoriums




Am liebsten beschäftige ich mich aber mit meinen Enkelkindern.